2. Elternbrief Schuljahr 2019/20

26.9.2019

2.Elternbrief im Schuljahr 2019/20

Liebe Eltern,

mit diesem Elternbrief erhalten Sie aktuelle Informationen rund um das neue Schuljahr 2019/20. Im Anhang finden Sie außerdem Informationen über unsere AGs.

In unserer Schule lernen in diesem Schuljahr 242 Schülerinnen und Schüler, darunter unsere 65  Erstklässler, die wir mit ihren Eltern bzw. Erziehungsberechtigten noch einmal ganz besonders in unserer Schulfamilie begrüßen möchten.

Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Schuljahr vom Schulamt trotz insgesamt knapper Stundenzuweisung Lehrerstunden für schuleigene AGs erhalten haben. Über die rege Teilnahme unserer Schulkinder an unseren AGs würden wir uns sehr freuen, da Ihre Kinder somit  regen Anteil an der aktiven Gestaltung des Schullebens haben - sei es bei musikalischen Auftritten im Advent, bei Schulgottesdiensten, bei Schulfesten, zur Verschönerung unserer Schule bei der Künstler-AG, in der Gartengestaltung u.v.m. Der Antrag an das Schulamt auf erweiterte Musikstunden wurde stattgegeben und so können wir nicht nur einen Schulchor und die Trommel AG anbieten, sondern auch eine schuleigene Orff-Gruppe.

Dank der konstruktiven Zusammenarbeit mit der Musikschule und dem Sportverein findet wieder die Ball – AG, die AG Gitarre für die 3. Klassen (zweijährig) sowie die Blockflötengruppe für unsere ersten Klassen statt.

Wir freuen uns sehr über die aktive Teilhabe unserer Schülerinnen und Schüler, sei es bei den AGs, beim Schülerparlament bzw. der Schulversammlung, bei Schulfesten oder Konzerten. Auch Eltern, Großeltern u.a. sind jederzeit herzlich willkommen, um unser Schulleben aktiv mit zu gestalten: Im Elternbeirat oder Förderverein, als Schulweghelfer, beim Schulfest (gerne auch zur musikalischen Verstärkung!), als Begleitung bei Unternehmungen der Klasse, im Lesepatenprojekt oder mit  Ideen/Vorschlägen zu interessanten Projekten.

In diesem Jahr haben wir als Jahresthema „Offene Lernformen“ gewählt, die im neuen LehrplanPLUS als besonders wichtige Kompetenzen verankert sind. Gefördert wird das entdeckende, problemlösende, handlungsorientierte und selbstverantwortliche Lernen der Schülerinnen und Schüler. Methoden hierzu sind zum Beispiel die Freie Arbeit, die Wochenplanarbeit, die Arbeit an Stationen oder eine Projektarbeit. Wie werden uns im Kollegium und unsere Schülerinnen und Schüler sukzessive mit den offenen Lernformen vertraut machen. Der Aufbau vielfältiger Lehrmittel und variablem Schulmobiliar für das „bewegte offene Lernen“ soll ebenfalls kontinuierlich erfolgen. Offener Unterricht wird dabei immer auch mit anderen Unterrichtsmethoden kombiniert - auch frontales Unterrichten gehört dazu.

Dieses Jahresmotto wird auch in Lehrerfortbildungen eine intensive Gestaltung erfahren. 

Auf ein fröhliches und erfolgreiches Schuljahr mit der ganzen Schulfamilie freut sich

Ihre

Claudia Besson

Rektorin